Infrarotlicht gegen Rückenschmerzen

Die wohltuende Wirkung von Wärme zur Linderung von Schmerzen ist seit Jahrtausenden bekannt. Wärme kann dem Körper auf verschiedene Weisen zugeführt werden. Bäder, Fango, Sauna, Wärmepflaster und durchblutungsfördernde Cremes gehören dazu, insbesondere wenn es um Schmerzen des Bewegungsapparates geht.

Die Infrarotanwendung, die ebenfalls schon seit vielen Jahren in der Schmerztherapie eingesetzt wird, erlebt gerade einen neuen Aufschwung, was mit der verbesserten technischen Ausstattung der Geräte zusammen hängt. Diese haben nichts mehr mit den sogenannten ´Rotlicht-Lampen´ gemein, die auch heute noch für den Hausgebrauch verkauft werden. Diese ´Rotlicht-Lampen´ sind mit einer Rotlichtscheibe ausgestattet, die nur das Infrarotlicht hindurch lässt und alle anderen Wellenlängen abfängt.

Modernere Geräte haben eine andere Funktionsweise und sind so in der Lage, nur eine bestimmte Wellenlänge innerhalb des Infrarotlicht-Spektrums abzugeben. Dieses sogenannte IR-A dringt bis zu 5 – 6 Millimeter tief in die Haut ein und steigert dadurch die Durchblutung in den betroffenen Arealen. Dies verbessert die Zufuhr von Sauerstoff und den Abtransport von Stoffwechselprodukten und Kohlendioxid. Infolge dessen nehmen die Schmerzen ab. Durch die Wärme werden zudem die Muskeln und Gelenke entspannt.

Die Infrarot-Bestrahlung gehört deshalb neben Krankengymnastik und Massage zur Therapie bei Rückenschmerzen, insbesondere im Schulter-Nacken- und im Lendenwirbelbereich, welche in den Industrieländern weit verbreitet sind. Infrarotlicht kann sowohl bei chronischen als auch bei akuten Schmerzen eingesetzt werden, jedoch nicht bei akuten entzündlichen Prozessen, da die Entzündungsreaktion durch die Wärme noch verstärkt wird.

Weitere Indikationen sind Durchblutungsstörungen, Verstauchungen, Blutergüsse sowie chronische Entzündungen, wenn nicht gerade ein akuter Schub vorliegt. In Frage kommen in diesem Fall rheumatische Beschwerden, chronische Bronchitis, chronische Nasennebenhöhlenentzündung oder chronische Entzündungen der Prostata. Rotlicht kann auch Allergien lindern und bei Erkrankungen der Haut oder genereller Abwehrschwäche helfen. Moderne Geräte, die ein bestimmtes Infrarot-Spektrum abgeben, sind bereits für den Hausgebrauch erhältlich.