Mit Sport und Bewegung Müdigkeit vertreiben

Chronische Müdigkeit, Erschöpfung und Antriebslosigkeit sind Symptome, die viele Menschen kennen und die auch immer öfter beim Arztbesuch zur Sprache kommen. Allerdings können die Mediziner häufig keine konkrete Ursache ausmachen. Trotzdem müssen Erkrankungen wie Krebs, Schilddrüsenunterfunktion, Diabetes, chronische Infektionen oder Entzündungen (z.B. in Zahnfleischtaschen) zunächst ausgeschlossen werden, denn auch diese können Ursachen chronischer Müdigkeit sein.

Ist sicher, dass keine organische Krankheit hinter der Abgeschlagenheit steckt, kann man mit einigen Änderungen im Lebenswandel gezielt versuchen, die Lebensenergie zu steigern. Die sogenannte Ordnungstherapie hat das Ziel, wieder einen gesunden Lebensrhythmus herzustellen. Bewegung nach der Arbeit ist die beste Möglichkeit, das Missverhältnis zwischen Anspannung und Entspannung zu beseitigen. Insbesondere Radfahren, Walking oder Schwimmen bieten sich hierfür an. Statt des Fernsehers sollte lieber der Patient selber laufen. Regelmäßige Abendspaziergänge, Musik hören oder Aktivitäten mit der Familie tragen zur Entspannung bei. Autogenes Training und frühes Schlafen gehen, der Verzicht auf Alkohol, Nikotin und zuviel Kaffee fördern einen gesunden Schlaf.

Wichtig ist zudem eine ausgewogene Ernährung mit viel Gemüse, Fisch und magerem Fleisch. Rohkost – am Abend genossen – kann die Verdauung in der Nacht überlasten. Wer chronisch müde ist, sollte Fast Food, Kantinenessen, Weißmehlprodukte und Tiefkühlkost meiden. Heilpraktiker empfehlen zudem eine regelmäßige Stoffwechselreinigung, beispielsweise durch die Einnahme von Bittermitteln oder Entschlackungstees. Die Darmflora kann mit probiotischen Bakterien als Tropfen oder in Kapseln wieder ins Gleichgewicht gebracht werden. Gern berät Sie Ihr Apotheker zur richtigen Anwendung.

Um sich nicht unnötiger Strahlung auszusetzen, sollten zudem Radiowecker und schnurlose Telefone aus dem Schlafzimmer verbannt werden.

Alles, was den täglichen Stress reduziert, ist hilfreich. Dazu zählen auch angenehme Bäder, Saunagänge oder eine Aromatherapie sowie Übungen wie Qi-Gong.